Igel Im Laub

Winter im Garten

Haufenweise Wildtierhilfe

Jedes Jahr im Herbst gibt es im Garten viel zu tun: Je naturnäher und üppiger der Garten, desto mehr Laub, tote Äste und verblühte Pflanzen warten darauf, von ihren Besitzern „entsorgt“ zu werden. Insbesondere die abgeworfenen Blätter unserer Sträucher und Laubbäume machen jede Menge Arbeit: Kaum hat man alles zusammengeharkt, eingesammelt und entfernt, kann man am anderen Ende des Gartens schon wieder loslegen. Aber muss das überhaupt sein?

Nein! Denn wer das abgestorbene Laub beziehungsweise aufgeschichtete Haufen einfach liegenlässt, ist nicht unmotiviert, sondern handelt ökologisch wertvoll!

Laubhaufen sind für Igel, Insekten und unzählige weitere Tiere ein perfektes Winterlager. Darüber hinaus kann das Laub als Frostschutz für Gehölze und empfindliche Gartenpflanzen wertvolle Dienste leisten. Nach dem Winter werden die abgestorbenen Blätter nach und nach von emsigen kleinen Lebewesen abgebaut und in kostbaren Humus verwandelt, der mit seinen Nährstoffen die nächste Generation Pflanzen versorgt.

In diesem Sinne: Sparen Sie sich einfach die Arbeit und lassen Sie Ihr Laub im Garten. Die Tiere und Pflanzen werden es Ihnen danken!

Eine gemütliche Zeit und alles Gute wünscht

Ihr Team der Tierarztpraxis Dr. Marianne Nieder