Zahnröntgen/Zahnsanierung

Vom Zahnröntgen bis zur zielgerichteten Zahnsanierung:

Moderne Zahndiagnostik und -behandlungen für Hund, Katze und Co.

Mit unserem digitalen Zahnröntgen können wir Ihren Vierbeinern in der Tierarztpraxis Dr. Nieder in Schloß Holte eine möglichst präzise Diagnostik rund um Zähne, Zahnfleisch und Zahnwurzeln sowie Kiefer und Gebiss anbieten. Dadurch schaffen wir die Basis für ganzheitliche Zahnbehandlungen ebenso wie umfassende Zahnsanierungen.

Warum ist das Zahnröntgen so wichtig?

Das Zahn- oder Dentalröntgen erfolgt mit einem speziellen Röntgengerät und erlaubt buchstäblich einen Blick „in die Tiefe“. Verschiedenste Veränderungen, Beschwerden, Verletzungen oder Erkrankungen lassen sich auf diese Weise gezielt abklären und somit besser behandeln.
Die optimale Diagnose und Therapie von unterschiedlichsten Zahn- und Kieferproblemen ist nur in Verbindung mit dem Zahnröntgen möglich! Ohne die Röntgenuntersuchung bleiben diese oft lange unerkannt. Die Folgen sind vermeidbare Schmerzen sowie ein Fortschreiten der Erkrankungen – häufig so lange, bis ein Erhalt der betroffenen Zähne nicht mehr möglich ist. Zahnschmerzen und Zahnverlust sowie unangenehme Gerüche aus dem Maul Ihres Vierbeiners sind dabei nicht die einzigen Gefahren unbehandelter Zahnerkrankungen: Es drohen ernste Infektionen des Herzens, der Nieren oder der Leber. So wird aus einem nicht erkannten Zahnproblem möglicherweise eine lebensbedrohliche Erkrankung!

Was sind die Einsatzgebiete des Zahnröntgens?

Zahnerkrankung „FORL“ bei der Katze
Bei Katzen kommt dem Dentalröntgen auch durch die sehr häufige und schmerzhafte Zahnerkrankung „FORL“ (= „Feline Odontoklastische Resorptive Läsion“) eine wichtige Bedeutung zu. Bei dieser fortschreitenden Erkrankung können Zähne durch einen Abbau der Zahnsubstanz wie „angeknabbert“ wirken und abbrechen. Zahnwurzeln lösen sich unter Umständen auf oder werden knöchern durchsetzt. Da sich diese Veränderungen in der Regel unbemerkt unter dem Zahnfleisch entwickeln, können sie oftmals nur durch das Zahnröntgen erkannt werden!
Katzen sind zudem wahre Meister darin, Schmerzen zu verbergen – beginnende Zahnerkrankungen werden daher immer wieder erst sehr spät erkannt. Nur regelmäßige Untersuchungen sowie ein Zahnröntgen in Narkose im Verdachtsfall schützen vor dauerhaften Zahnschmerzen und fortschreitendem Zahnverlust!

Weitere häufige Einsatzgebiete des Zahnröntgens beim Haustier
Das Dentalröntgen leistet darüber hinaus zum Beispiel bei der Beurteilung eines abgebrochenen Zahns wertvolle Erkenntnisse: Die genaue Darstellung der Zahnwurzel ist von großer Bedeutung für die Entscheidung, ob der defekte Zahn erhalten bleiben kann oder eine Entfernung ratsam ist.
Bei unklaren Beschwerden wie Schwellungen im Gesichtsbereich oder der Verweigerung von Futter erlaubt das Zahnröntgen außerdem den Ausschluss – oder die Bestätigung – von Zahnproblemen als Ursache: Nicht immer sind diese durch eine bloße Untersuchung des sichtbaren Gebisses feststellbar.

Zahnröntgen und Zahnwechsel
Auch rund um den Zahnwechsel bei heranwachsenden Tieren ist das Dentalröntgen oftmals angezeigt: Bei einem verzögerten Zahnwechsel liefert das Röntgenbild etwa Hinweise darauf, ob die bleibenden Zähne in der Tiefe angelegt sind – und wie hartnäckige Milchzähne im Fall der Fälle entfernt werden können, ohne die bleibenden Zähne zu schädigen.
Frühzeitige Auskünfte darüber, ob bei einem Jungtier alle Zähne passend angelegt sind, sind in besonderem Maße auch für Züchter von Bedeutung.

Wie werden Zahnröntgen und Zahnsanierungen durchgeführt?

Das Dentalröntgen kann bei unseren Haustieren ausschließlich in Vollnarkose erfolgen. Um eventuell anstehende Zahnbehandlungen oder -sanierungen nach Möglichkeit direkt an die Untersuchung anschließen zu können, planen wir für jeden Röntgentermin ausreichend Zeit und freie Kapazitäten ein. Auf diese Weise ist in der Regel von der Diagnostik bis hin zur zielgerichteten Behandlung von Zahnproblemen nur eine einzige Narkose erforderlich.

Welche Kosten kommen auf Sie zu?

Die Kosten für ein Zahnröntgen und eine eventuell erforderliche Zahnsanierung hängen grundlegend von der vorliegenden Problematik und dem damit zusammenhängenden Aufwand ab. Während etwa bei einem abgebrochenen Zahn unter Umständen eine einzige Röntgenaufnahme ausreicht, sind zur Abklärung weiterer Zahnerkrankungen oder Vorgänge innerhalb des Gebisses in der Regel mehrere Röntgenbilder notwendig. Auch bei der eigentlichen Zahnbehandlung spielen Aufwand und Dauer eine entscheidende Rolle. Eine genaue Beurteilung der anfallenden Kosten ist außerdem oftmals erst nach Anfertigung der Röntgenbilder und der dadurch erfolgten Diagnostik möglich.
Gern informieren wir Sie in einem persönlichen Gespräch über den zu erwartenden Kostenrahmen.

Sind das Zahnröntgen oder eine Zahnsanierung für Ihr Tier sinnvoll?

Für die Durchführung eines Dentalröntgens sowie die verschiedensten Zahnbehandlungen und Zahnsanierungen gibt es viele gute Gründe. Diese reichen von Zahnschmerzen, Zahnverlust, Entzündungen und unangenehmen Gerüchen bis hin zu Infektionen, die sich auf Herz, Nieren oder Leber auswirken können. Welche Untersuchungen oder Behandlungen bei Ihrem Vierbeiner sinnvoll sind, erläutern wir Ihnen gern in einem individuellen Beratungstermin. Wir freuen uns auf Sie!

Mit dem Zahnröntgen schaffen wir die optimale Grundlage für zielgerichtete Diagnosen rund um Zähne, Kiefer und Gebiss sowie umfassende Zahnsanierungen.

Dentalröntgen Website
DSCF8862
Zahnröntgen Website
Inhalationsnarkose Website