Alter Hund

Schmerz lass nach!

Neue Behandlungsmöglichkeit für Arthrosepatienten

Mit zwei neuen Medikamenten für Hunde und Katzen mit Arthrosen wird die Schmerzbehandlung ab sofort effektiver, einfacher und besser verträglich!
Das Medikament Librela® für Hunde und das Katzenmedikament Solensia® beruhen auf demselben Wirkmechanismus: Für betroffene Vierbeiner können sie auf dem Weg zu weniger Schmerzen sowie mehr Beweglichkeit und Wohlbefinden den entscheidenden Unterschied ausmachen.

Bei arthrosebedingten Schmerzen kommt dem Schmerzmanagement eine besondere Rolle zu: Oftmals müssen Schmerzmittel kontinuierlich und dauerhaft gegeben werden. Die bestmögliche Verträglichkeit sowie eine unkomplizierte Verabreichung sind daher von großer Bedeutung.
Mittel der Wahl waren bislang in der Regel sogenannte „NSAIDs“ oder „nicht steroidale Entzündungshemmer“. Deren Nachteil: Die Medikamente müssen für gewöhnlich täglich verabreicht werden und werden über Leber und Nieren verstoffwechselt.

Bei den neuen Arthrosemedikamenten Librela® und Solensia® beruht die schmerzlindernde Wirkung auf sogenannten „monoklonalen Antikörpern“, die gezielt einen zentralen Auslöser des Arthroses-Schmerzes, den „Nerve Growth Factor“, binden. Diese Antikörper wirken quasi wie natürlich vorkommende Antikörper und werden unter minimaler Belastung von Leber und Nieren abgebaut. Ihre Anwendung gilt deshalb sogar als biologische Therapie.

Besonders attraktiv ist auch die hervorragende Langzeitwirkung der Präparate: Beide Mittel werden nur einmal monatlich per Injektion verabreicht und lindern Schmerzen über den gesamten Wirkzeitraum zuverlässig.

Librela® und Solensia® werden in unserer Praxis bereits erfolgreich eingesetzt. Gern erläutern wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch, ob eine Anwendung bei Ihrem Hund oder Ihrer Katze sinnvoll ist. Sprechen Sie uns einfach an!

Herzliche Grüße und alles Gute von Ihrem Team der Tierarztpraxis Dr. Marianne Nieder