Katze Versteck

Hilfe im Notfall

Notfallkarten und -aufkleber für Haustierbesitzer

Eine plötzliche, akute Erkrankung, ein Unfall auf dem Weg zur Arbeit – als Haustierbesitzer kann es sinnvoll sein, für den Notfall vorbereitet zu sein!

Vierbeinige, gefiederte und weitere tierische Familienmitglieder, die zu Hause auf unsere Rückkehr warten, sind auf unsere Versorgung angewiesen. Für den Fall, dass sie durch einen (medizinischen) Notfall nicht in der Lage sind, die Ersthelfer darauf hinzuweisen, empfiehlt sich besonders für alleinstehende Menschen die Mitnahme einer speziellen Notfallkarte.

Muster für eine solche Notfallkarte für Haustierbesitzer finden Sie im Internet zum Downloaden oder Bestellen – oder Sie werden selbst kreativ.

Was zählt, ist der Inhalt: Auf der Karte, die am besten in der Brieftasche mitgeführt werden sollte, können Sie nicht nur vermerken, ob und welche Haustiere zu Hause versorgt werden müssen. Sie können beispielsweise die Kontaktdaten eines Freundes angeben, der im Notfall zur Stelle ist, oder um die Organisation der Versorgung durch außenstehende Personen bitten. In diesem Fall ist es ratsam, auch lebensnotwendige Medikamente Ihres Haustiers anzugeben und/oder auf wichtige Besonderheiten im Handling hinzuweisen.

Denken Sie unbedingt auch daran, dass die Helfer im Fall der Fälle Zugang zu Ihrem Zuhause bekommen: Informieren Sie in der Karte etwa über eine Person, die Ihren Ersatzschlüssel aufbewahrt.

Eine besondere Art der Notfallvorsorge sind außerdem spezielle Aufkleber, die im Brandfall auf Ihre tierischen Mitbewohner hinweisen. Vor allem Katzen, die sich in der Regel verstecken, wenn sie Angst haben, bleiben andernfalls im Notfall häufig unentdeckt.

Mit dem Aufkleber, der etwa in Kniehöhe am Türrahmen oder der Wohnungstür angebracht werden sollte, können Sie die Rettungskräfte deshalb gezielt auf im Haushalt lebende Tiere aufmerksam machen. Entsprechende Notfall-Sticker sind ebenfalls im Internet sowie im Handel erhältlich oder können einfach selbst erstellt werden.

Wir wünschen Ihnen und uns allen, dass Notfallkarten und Co. niemals zum Einsatz kommen müssen.

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!

Ihr Team der Tierarztpraxis Dr. Marianne Nieder